Alle Artikel in: KV Münster

KV Münster

Die Sterne Europas wieder zum Leuchten bringen

Zum Abschluss unserer Veranstaltungsreihe „JEF meets…“ war Joel Back von den Grünen bei uns zu Gast. Neben seinem politischen Engagement und Studium in Münster ist er nach wie vor bei der grünen Jugend in seiner Heimat Luxemburg aktiv. Vor etwa 20 interessierten Zuhörern hat er die Gestaltungskonzepte seiner Partei für Europa in den kommenden Jahrzehnten vorgestellt und dabei im Verhältnis zu seinen drei „Vorrednern“ noch einige neue Akzente setzen können Allgemein misst er der Europawahl 2019 einen großen Stellenwert zu: die Wahl sei eine Weichenstellung in einem Europa, das derzeit politisch auf der Stelle tritt. In den kommenden Jahren solle die europäische Politik zwei Schwerpunkte setzen: Einerseits müsse die europäische Energie- und Verkehrspolitik ökologisch gestaltet werden, andererseits solle der innere Zusammenhalt unter den EU-BürgerInnen verstärkt werden. In der Migrationspolitik sieht Joel Back das klare Bedürfnis, legale Fluchtwege nach Europa zu schaffen. Es sei zwar legitim, die Aktivität der Grenzschutzagentur Frontex zu intensivieren, allerdings müsse das von weiteren Maßnahmen, etwa der verstärkten Zusammenarbeit mit den europäischen Anrainerstaaten sowie mit dem UNHCR, begleitet sein. Ein Vorschlag der …

SimEP Münster als Leuchtturm-Projekt des PSD-BürgerProjekts ausgezeichnet

Unsere Münsteraner Simulation des Europäischen Parlaments wurde am Freitag, den 16.11.2018 als Leuchtturmprojekt des BürgerProjekts der PSD Bank Westfalen-Lippe ausgezeichnet und erhält eine Fördersumme von 5000 Euro. Bereits das zwölfte Mal in Folge fördert die PSD Bank Westfalen-Lippe eG gemeinsam mit den Medienpartnern Neue Westfälische (Bielefeld) und Westfälische Nachrichten (Münster) mit dem BürgerProjekt besonders nachhaltige und vorbildliche Projekte mit großem bürgerschaftlichen Engagement. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto „Europa fängt vor meiner Haustür an!“. Hierzu wurden Institutionen, Träger, Vereine oder Gruppen aufgerufen, passende Projekte einzureichen. Zunächst wurde dann per Online-Voting abgestimmt, hiernach entschied eine Fachjury über die Förderung der Projekte. Wir reichten unsere jährlich stattfindende Simulation des Europäischen Parlaments für Münsteraner Schülerinnen und Schüler zum BürgerProjekt ein und konnten bereits beim Online-Voting den 5. Rang erzielen. Noch größer war die Überraschung bei der Preisverleihung, die am 16.11. im Gebäude des PSD-Bank stattfand. Unser Projekt rückte nach der Beurteilung der Fachjury noch weiter nach vorne und wurde als eines von zwei Leuchtturmprojekten prämiert. Damit verbunden ist eine Fördersumme von 5000 Euro.  „Damit haben …

„Die SPD unterstützt die Vereinigten Staaten von Europa bereits seit 1925“

„JEF meets…“ Nummer drei – auf unserer Reise durch die Programmatiken der Parteien zur Europawahl stand uns am Dienstag, den 13. November 2018 Sarah Weiser von der SPD Rede und Antwort. Seit 2010 ist Sarah bei den Jusos aktiv. Die Jura-Studentin ist Kandidatin der SPD Münster und der SPD im Münsterland für das Europäische Parlament. Zum ersten Mal trafen wir bei unserer Veranstaltungsreihe damit auf eine EP-Kandidatin. Das aktuell größte Problem in Europa sieht Sarah unter anderen in einer elementaren Vertrauenskrise. Die Bürger kriegten nicht mit, wie sie von Europa profitieren, erläuterte die SPD-Kandidatin zu beginn unserer Diskussionsveranstaltung im Internationalen Zentrum – die Brücke. Die Diskussion wurde mit dem Thema Migrations-, Außen- und Sicherheitspolitik eröffnet. Sarah betonte, dass Europa auch bereits in der Vergangenheit nicht solidarisch in Bezug auf die Staaten an der Außengrenze war und äußerte Verständnis für die aktuelle Unzufriedenheit der italienischen Regierung. Deutschland schrieb sie aufgrund seiner großen Wirtschaftskraft eine Schlüsselrolle in der Bewältigung der Problematik zu. Am wichtigsten sei jedoch die Bekämpfung von Fluchtursachen. Auch unsere eigene Wirtschaftspolitik sollten wir deshalb …

JEF Münster meets Junge Liberale Münster

Am 30.10.2018 fand der zweite Europawahl-Check im Rahmen der „JEF Münster meets“-Veranstaltungsreihe statt. Dabei durften die JEF Münster Paavo Czwikla begrüßen, der die europapolitischen Positionen der Jungen Liberalen in Münster vorstellte. Um einen Vergleichswert zwischen den einzelnen Veranstaltungen zu schaffen, war der Abend wie beim Auftakt der Veranstaltungsreihe in drei Themenblöcke aufgebaut, in denen Paavo zunächst die Position der Jungen Liberalen in Münster präsentieren konnte und daraufhin ein konstruktiver und lebhafter Dialog zwischen ihm und den Anwesenden entstand. Gleich zu Beginn machte er dabei deutlich: „die EU muss mit einer starken und geeinten Stimme ihre Werte in der Welt vertreten.“. Schwerpunkt des ersten Themenfokus’ Migrations-, Außen- und Sicherheitspolitik bildeten darauf Diskurse zur Gemeinsamen Europäischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie zur europäische Asylpolitik. Wie Tobias Bollmann von der CDU eine Woche zuvor, forderte der Vertreter der Jungen Liberalen Münster hier die Etablierung einer europäischen Armee. Es sei „nicht mehr zeitgemäß 28 Armeen in der EU zu haben“. Weiterhin sei es wichtig europäische Solidarität insbesondere in den Bereichen Migrations- und Außenpolitik zu leben. .   Im zweiten inhaltlichen Block widmete …

„Jedes Erasmus-Baby treibt die Vereinigten Staaten von Europa voran“

Zum Auftakt unserer Veranstaltungsreihe „JEF Münster meets…der Europawahl-Check“ durften wir Tobias Bollmann, stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Münster, bei unserem Stammtisch begrüßen. Der Doktorand stellte sich den Fragen unseres stellvertretenden Vorsitzenden Marlon und etwa 45 interessierten Gästen. Als begeisterter Europäer sieht Tobias in vielen Bereichen Reformbedarf. Das einzigartige Friedensprojekt sei erheblichem Druck von außen wie auch von innen ausgesetzt. „Die EU ist an einem Punkt angelangt, an dem sie entweder marginalisiert werden wird oder aber durch umfangreiche Reformen einen Befreiungsschlag nach vorne erreichen kann“. Handlungsbedarf sieht er vor allem auf drei Gebieten: er fordert eine europaweite Energiewende, eine Stabilisierung der Währungsunion und eine Vereinheitlichung der europäischen Migrations- und Asylpolitik. Der Themenblock „Migrations-, Außen- und Sicherheitspolitik“ stellte auch den Einstieg in die Diskussion dar. In der Migrationspolitik dürfe Europa sich nicht gegenüber den Problemen der globalisierten Welt verschließen, sondern müsse eine humane Asylpolitik verfolgen und Fluchtursachen bekämpfen. Innerhalb der EU müsse die Asylpolitik durch einen Ausgleich nationaler Interessen die mit der Migration verbunden Herausforderungen angemessen verteilen. In der GASP sei es wichtig, dass die EU als „Global …

JEF Münster als bester Werber ausgezeichnet

Auf der Landesversammlung der Europa-Union NRW wurde unser Kreisverband für den größten Mitgliederzuwachs im letzten Vorstandsjahr geehrt. Mit starkem Aufgebot war die JEF Münster am 15. September 2018 bei der Landesversammlung der Europa-Union NRW im Kreishaus Steinfurt vertreten. Als Delegierte für den Münsteraner Kreisverband der Europa-Union fuhren die JEFer Kai Schmitt Holländer, Gina Waßmann und Joris Duffner nach Steinfurt. Für die JEF NRW war zudem die Münsteranerin Pia Wirtz delegiert. Auf der Versammlung wurden verschiedene Anträge zur anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments und der Zukunft Europas diskutiert. Die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland, Linn Selle, stelle ihre Kampagne zur EP-Wahl vor, ein Grußwort kam von Elmar Brok, Präsident der Union Europäischer Föderalisten. Abschließend wurde der neue Vorstand der Europa-Union NRW gewählt, wobei der Vorsitzende Peter W. Wahl bestätigt wurde. Die JEF und Europa-Union Münster wurden während der Versammlung zudem für ihre besonders guten Leistungen in der Mitgliederwerbung gewürdigt. Im vergangenen Vorstandsjahr konnte die Europa-Union Münster 35 Neumitgliedschaften verbuchen, wovon 29 der JEF zuzurechnen sind. JEF-Mitglieder sind in einer Doppelmitgliedschaft stets auch Mitglieder der Europa-Union. Der …

Jährliche Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Münster

Nach einem erfolgreichen Jahr mit unzähligen Veranstaltungen, vielen neuen Mitgliedern und voranschreitender Professionalisierung unseres Verbandes stellte die jährliche Kreismitgliederversammlung am vergangen Sonntag den perfekten Rahmen um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen sowie Vorfreude auf die nächsten 12 Monate im KV Münster zu machen. Trotz des sonnigen Wetters und dem (europäischen) WM-Finale am Nachmittag, erschien eine große Anzahl von JEFerinnen und JEFern aus dem Kreisverband Münster, als auch aus benachbarten Kreisverbänden und dem Landesvorstand im Institut für Soziologie, dessen Räumlichkeiten uns freundlicherweise von Dr. Marko Heyse, dem Vorstandsvorsitzenden unseres Dachverbandes Europa-Union, zu Verfügung gestellt wurde. Während des Berichts des Vorstandes über das vergangene Jahr wurde das umfangreiche Engagement unseres Kreisverbandes und die tolle Arbeit des Vorstandes deutlich. Nicht nur die wöchentlichen Stammtische, das Discuss-Europe Format und Veranstaltungen wie das Running Dinner goes Europe und unsere Simulation des Europäischen Parlaments bildeten ein diverses und abwechslungsreiches JEF-Jahr 2017/2018, auch gut besuchte Termine wie unsere Podiumsdiskussionen „Der Europa-politische Wahl-O-Mat“ oder „Brüsseler Technokratie? Baustelle Europäische Demokratie“ konnten als voller Erfolg verbucht werden. Dem Vorstand sei an dieser Stelle erneut …

„Brüsseler Technokratie?! Baustelle Europäische Demokratie“

Im Zuge der Diskussion, wo das Projekt Europa hinführt, ist die Problematik der europäischen Demokratie zentral. Die EU sieht sich regelmäßig mit dem Vorwurf des Demokratiedefizits konfrontiert. Am 26.06.2018 hat sich Prof. Sydow auf Einladung der JEF Münster hin kritisch mit dem Thema auseinandergesetzt und im Anschluss gemeinsam mit dem Publikum über die Problematik diskutiert. Auch wenn die die Wahl des Europäischen Parlaments erst im nächsten Mai ansteht, haben die JEF Münster bereits jetzt die Strukturen der europäischen Demokratie hinterfragt. Am vergangenen Dienstag, den 26. Juni 2018 fand der Discuss-Europe-Stammtisch „Brüsseler Technokratie?! Baustelle Europäische Demokratie“ in Münsters Fürstenberghaus statt. Als Redner war Prof. Dr. Gernot Sydow, Direktor des Instituts für europäisches Verwaltungsrecht, eingeladen. In einem kurzweiligen Vortrag hinterfragte er den Vorwurf des Demokratiedefizits in der Europäischen Union und setzte sich mit einzelnen Punkten, die zur Rechtfertigung dieses Vorwurfs angeführt werden, kritisch auseinander. So stellte er beispielsweise fest, dass das Fehlen einer europäischen Öffentlichkeit zu einem größeren Problem gemacht, als es tatsächlich sei. Der politische Austausch zwischen Bürgern innerhalb eines Staates werde, so Sydow, durch soziale Differenzen noch …

Überwältigend: 400 Kochbegeisterte machen das Event zum vollen Erfolg!

Die dritte Auflage des beliebten Running Dinner goes Europe bot einige Überraschungen. Mit 200 angemeldeten Teams wurden nicht nur unsere Erwartungen übertroffen, vielmehr ermöglichte es auch eine kleine Aftershow-Party in der Gazelle. Bei Speisen, Getränken und Musik aus ganz Europa verbrachten knapp 400 Kochbegeisterte einen ausgelassenen Abend. So zeigte sich erneut, dass verschiedene kulturelle Einflüsse die Menschen neugierig machen und zusammenbringen können! Das generelle Konzept war auch beim Running Dinner goes Europe 3.0 klar: Ein Team aus zwei Personen kocht zusammen einen Gang (z.B. die Vorspeise), zum Essen kommen dann zwei weitere Teams dazu. Nach dem ersten Gang gehen alle auseinander, um den Hauptgang bei einem anderen Team zu sich zu nehmen, mit einem weiteren unbekannten Team und beim Nachtisch wiederholt sich das Ganze. Am Ende des Abends ist jedes Team einmal Gastgeber und zweimal Gast gewesen, hat drei leckere Mahlzeiten gegessen und sechs andere Teams kennengelernt. Wie in den zwei Ausgaben zuvor wurde jedem Team ein europäisches Land zugeteilt, um ein landestypisches Gericht zu zaubern, einen klassischen Umtrunk anzubieten und den Essplatz mit passender …

Gesellschaftspolitische Debatten und Festivalstimmung – die europäische Jugend auf dem EYE 2018

Kaum zu glauben und doch waren rund 300 JEF Mitglieder aus ganz Europa unter den mehr als 9.000 Teilnehmenden des European Youth Events, das am ersten Juni-Wochenende in Straßburg stattfand. Für uns hielt das vielfältige Programm des Europäischen Jugendevents, was es versprochen hatte: Zwischen Workshops und Debatten, ausprobieren und ausarbeiten, zwischen Ernsthaftigkeit und Meinungsbildung, fand die europäische Jugend bei (Koch-)Kunst, Kultur und Emotionen zusammen. Das European Youth Event am 1. & 2. Juni 2018 lockte viele JEFerinnen und JEFer nach Straßburg, um gesellschaftspolitische Fragen zu bearbeiten und Ideen auszuarbeiten, die Zukunft der europäischen Integration mitzugestalten und natürlich um Kontakte zu interessanten, jungen Menschen aus aller Welt zu knüpfen! Das Programmangebot war sehr vielseitig und bot neben verdolmetschten Debatten im Plenarsaal, auch Workshops, Gruppendiskussionen, Rollenspiele, Ideenlabore und vieles mehr in Räumen des Europäischen Parlaments. Auch auf dem Gelände des YO! Fest (Young Opinion Festival) kamen die Teilnehmenden zusammen, um in themenbezogenen Zelten zu diskutieren und Ideen auszuarbeiten. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Fragestellungen, bereicherten Schauspiel, artistische und tänzerische Darbietungen sowie Musik und Gesang die Veranstaltung. …