Alle Artikel in: Discuss Europe

Discuss Europe

EU-Wahlarena läutet den Europawahlkampf in Münster ein

Am 08. April 2019 veranstalteten die JEF Münster in Kooperation mit der Stadt Münster und der Europa-Union Münster eine EU-Wahlarena in der Aula des Münsteraner Schlosses. Dabei stellten sich die Münsteraner EP-Kandidat*innen im interaktiven Wahl-O-Mat-Stil der Diskussion. Gut einen Monat vor den Europawahlen am 26. Mai sollten so im Rahmen dieser Veranstaltung die Positionen der im Bundestag vertretenen Parteien beleuchtet werden. Auf dem Podium der bis zum letzten Platz besetzen Aula nahmen die Münsteraner Kandidat*innen für das Europäische Parlament Anna Blundell (Bündnis90/Die Grünen), Sarah Weiser (SPD), Dr. Markus Pieper (CDU), Paavo Czwikla (FDP) sowie Martin Schiller (AfD) Platz.Durch die abwechslungsreiche und spannende Debatte führte der Brüsseler WDR/NDR-Studioleiter Ralph Sina. Die Debatte war im Wahl-O-Mat Stil konzipiert, sodass das Publikum aktiv teilnehmen und seine Meinung einfließen lassen konnte. Volles Schloss, interaktives Format Das heißt: Die Kandidat*innen wie auch die knapp 400 Leute im Publikum sollten im Rahmen einer Ja-/Nein-Abstimmung Stellung zu Thesen im Bereich der europäischer Sozial-, Außen- und Sicherheitspolitik, europäischen Finanzfragen und abschließend zur Frage der Entwicklung der „Vereinigten Staaten von Europa“ nehmen. Dieses interaktive …

„Brüsseler Technokratie?! Baustelle Europäische Demokratie“

Im Zuge der Diskussion, wo das Projekt Europa hinführt, ist die Problematik der europäischen Demokratie zentral. Die EU sieht sich regelmäßig mit dem Vorwurf des Demokratiedefizits konfrontiert. Am 26.06.2018 hat sich Prof. Sydow auf Einladung der JEF Münster hin kritisch mit dem Thema auseinandergesetzt und im Anschluss gemeinsam mit dem Publikum über die Problematik diskutiert. Auch wenn die die Wahl des Europäischen Parlaments erst im nächsten Mai ansteht, haben die JEF Münster bereits jetzt die Strukturen der europäischen Demokratie hinterfragt. Am vergangenen Dienstag, den 26. Juni 2018 fand der Discuss-Europe-Stammtisch „Brüsseler Technokratie?! Baustelle Europäische Demokratie“ in Münsters Fürstenberghaus statt. Als Redner war Prof. Dr. Gernot Sydow, Direktor des Instituts für europäisches Verwaltungsrecht, eingeladen. In einem kurzweiligen Vortrag hinterfragte er den Vorwurf des Demokratiedefizits in der Europäischen Union und setzte sich mit einzelnen Punkten, die zur Rechtfertigung dieses Vorwurfs angeführt werden, kritisch auseinander. So stellte er beispielsweise fest, dass das Fehlen einer europäischen Öffentlichkeit zu einem größeren Problem gemacht, als es tatsächlich sei. Der politische Austausch zwischen Bürgern innerhalb eines Staates werde, so Sydow, durch soziale Differenzen noch …

Themenstammtisch “Ungarn”

“Das Pochen auf die eigene nationale Identität, und ein Bekenntnis zu Europa – das sind für die Ungarn zwei Seiten einer Medaille!” – Gerhard Papke war zu Besuch bei unserem Stammtisch! An unserem Stammtisch haben wir mit Gerhard Papke von der deutsch-ungarischen Gesellschaft über europäische Identität, kulturelle Unterschiede bei der Wahrnehmung europäischer Integration und die aktuellen Entwicklungen in Ungarn diskutiert. Wir sind inspiriert und begeistert von diesem tollen Abend, der uns allen neue Sichtweisen und Wissen gebracht hat. Das Format wird also auf jeden Fall wiederholt! Danke nochmal an das Café DiMi für den tollen Abend und die Unterstützung.

Wie sieht die Zukunft der EU aus?

Quo vadis EU? Auf diese, zugegeben nicht ganz einfache Frage, haben wir am 20.02. zusammen mit dem Blogger und politischen Journalisten Manuel Müller aus Berlin versucht Antworten zu finden. Viele Themen wurden dabei beleuchtet und angeschnitten: Flüchtlings- und Finanzkrise, verschiedene Wahltermine innerhalb der EU, aber auch die allgemeine Zustimmung zur Union. So viele Themen, so wenig Zeit In seinem Vortrag über die Zukunft der EU ging Manuel Müller auf die verschiedenen Themen, Akteure und Daten ein, die in den kommenden zwei Jahren den Diskurs der Europäischen Union bestimmen werden. So entstand eine lebhafte Diskussion über Brexit, die Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU und die Frage, wie der Mitgliederentscheid der SPD die deutsche Europapolitik beeinflussen wird. Zumindest bei diesem Thema gab Manuel Entwarnung. Denn so richtungsweisend die Ergebnisse des 04.März 2018 auch für die deutsche politische Debatte sein werden, so wenig werde es die grundlegende Haltung der an der nächsten Regierung beteiligten Parteien (auch nach Neuwahlen) zur EU beeinflussen. Ein anderes, klares Datum mit ungleich unklarerem Ergebnis ist der 29. Mai 2019. An diesem Tag wird …

Erfolge und Herausforderungen grenzüberschreitender Zusammenarbeit am Beispiel EUREGIO

Am vergangenen Dienstag, den 23.1.2018 fand ein weiterer Discuss Europe Stammtisch der JEF Münster statt. Thema der Diskussionsrunde waren die Herausforderungen der grenzüberschreitenden, europäischen Zusammenarbeit in der Region zwischen Enschede und Gronau. Hierbei durften die JEF Münster Kevin Schelvis als Referenten begrüßen, der innerhalb der EUREGIO Organisation als Projektkoordinator den europäischen Austausch aktiv mitgestaltet. Trotz des Status’ als älteste grenzüberschreitenden Organisation auf regionaler Ebene mit mehr als 129 Mitgliedskommunen, waren dem Großteil der Teilnehmer*innen des Stammtisches im Vorfeld des „Discuss Europe“ die Organisation EUREGIO und ihre Tätigkeitsfelder unbekannt. Umso größer war aus diesem Grund das Interesse am ausführlichen und informativen Vortrag von Kevin Schelvis. Schelvis selbst, der aus den Niederlanden stammt, agiert innerhalb der Organisation als Projektkoordinator des Programms INTERREG, das sich insbesondere für den deutsch-niederländischen Austausch der Region einsetzt. Im Vortrag wurde sowohl die Historie, als auch die Positionierung und Aufgabenfelder der EUREGIO dargestellt. Dabei hat sich das Aufgabenspektrum der EUREGIO seit Ende des zweiten Weltkrieges fortlaufend weiterentwickelt und erweitert. War es zunächst ein zentrales Anliegen, Bürgerinnen und Bürger der zwei Nachbarländer Niederlande und …

Bericht zur Projektreise in die Ukraine

Am Dienstag, den 21.11.2017 fand in der Brücke ein weiterer Discuss Europe-Stammtisch der JEF Münster statt. Diesmal wurden die prägenden Eindrücke und spannenden Erfahrungen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Projektreise in die Ukraine geschildert. Die im Vorfeld auf diversen sozialen Medien verbreitete Veranstaltung weckte nicht nur das Interesse der aktiven Jungen Europäischen Föderalisten in Münster. Unter den knapp 30 Anwesenden konnte man auch einige neue am europäischen Austausch Interessierte entdecken. Die 90-minütige Präsentation gestaltete sich durch Redebeiträge von vier Teilnehmenden der Ukraine-Reise als sehr abwechslungsreich. In einer entspannten Atmosphäre übertrug sich die Begeisterung der Rednerinnen und Redner spürbar auf die Zuhörerinnen und Zuhörer. Hierbei blieb ausreichend Zeit, um auch einige Zwischenfragen zu beantworten, bevor man sich abschließend in einer offenen Diskussionsrunde austauschte. In dieser wurden insbesondere Fragen zur Zielsetzung und zu den Möglichkeiten der Jungen Europäischen Föderalisten in der Ukraine laut. Hierbei kristallisierte sich heraus, dass deren Zielsetzung zu großen Teilen der JEF-Gruppe in Münster entspricht, die Umsetzung jedoch unter erschwerten Möglichkeiten erfolgt. Weiterhin bestand großes Interesse an der politischen Lage zwischen der Ukraine und Russland …